Pressespiegel - Einsatze der Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst
DEUTSCHLAND REPORT, NIEDERSACHSEN und REGIONALE PRESSE
Meldungen aus dem Landkreis Gifhorn

Blaulicht Retter GF

01. Dez. 2018

Gewerkschaft beklagt zunehmende Gewalt gegen Kollegen – und plädiert für ein Melderegister


München. „Ich bin letztes Jahr mit einem Messer bedroht worden“, schildert ein Feuerwehrmann. „Ich bin angefahren worden – weil jemand unbedingt durch die Einsatzstelle durchfahren wollte“, sagt sein Kollege. Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft schlägt Alarm, weil Feuerwehrleute immer häufiger im Einsatz attackiert werden – und erhebt eine drastische Forderung: Polizeischutz für Einsatzkräfte an Silvester. Die Gewalt nehme dramatisch zu, sagt Siegfried Maier, stellvertretender Bundesvorsitzender und Bayern-Chef der Gewerkschaft.
„Immer mehr Kollegen haben Schwierigkeiten, weil sie im Einsatz bedroht werden“, sagt Maier. „Wir haben Angst, dass das noch schlimmer wird.“ An Tagen wie Silvester müsse darum künftig eine Polizeistreife standardmäßig Feuerwehreinsätze begleiten, fordert die Gewerkschaft. „Regelmäßig werden die Einsatzfahrzeuge mit Raketen beschossen.“ Auch wenn seine Forderung viel zusätzliches Polizeipersonal bedeute: „Ich halte es für sehr schwer – aber möglich.“
Das bayerische Innenministerium weist die Forderungen zurück. Im Jahr 2017 kam es nach Ministeriumsangaben nur bei jedem 2500. Feuerwehreinsatz im Freistaat zu einer Straftat. Die Statistik des Landeskriminalamtes (LKA) zeige, „dass ein dauerhafter unmittelbarer Polizeischutz bei jedem Feuerwehreinsatz nicht gerechtfertigt wäre“. Nach LKA-Angaben gab es im Jahr 2017 insgesamt 88 Fälle von Gewalt gegen Feuerwehrleute in Bayern – verglichen mit 128 im Jahr 2013 und sogar 145 im Jahr 2012.
Die Gewerkschaft geht allerdings von einer sehr viel höheren Dunkelziffer aus. Als Schwerpunkte der Gewalt nennt Maier Berlin und das Ruhrgebiet. „Aber auch in Bayern kommt es immer öfter vor. Die Kollegen werden beschimpft, sie werden bespuckt.“ Der Sprecher des Bundesverbandes, Tobias Thiele, nennt es ein bundesweites Problem. „Aber im Ruhrgebiet gibt es regelrechte No-Go-Areas.“
Seit drei Jahren beschäftige sich die Feuerwehr mit dem Thema, sagt Maier. Wie groß das Problem wirklich sei, wisse aber selbst die Gewerkschaft nicht – weil Vorfälle nicht zentral erfasst würden. „Wir brauchen endlich ein zentrales Meldesystem“, fordert Maier. Er schildert einen besonders krassen Fall aus Dortmund: An Silvester sei dort ein Feuerwehrmann, der die Pumpe bediente, um seine Kollegen in einem brennenden Haus mit Wasser zu versorgen, so heftig mit Raketen beschossen worden, dass er unter dem Feuerwehrwagen Schutz suchen musste. Für die Kollegen, die versuchten, das Feuer zu löschen, und plötzlich kein Wasser mehr hatten, bedeutete das Lebensgefahr.
 
 
Von Britta Schultejans

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

Abbesbüttel, Adenbüttel, Ahnebeck, Ahnsen, Allenbüttel, Allersehl, Alt Isenhagen, Altendorf, Ausbüttel, Barwedel, Bechtsbüttel, Behren, Benitz, Bergfeld, Betzhorn, Blickwedel, Böckelse, Boitzenhagen, Bokel, Bokensdorf, Boldecker Land, Bottendorf, Brechtorf, Brome, Calberlah, Croya, Dalldorf, Dannenbüttel, Darrigsdorf, Dedelstorf, Didderse, Dieckhorst, Edesbüttel, Ehra, Ehra-Lessien, Eickhorst, Eischott, Emmen, Erpensen, Ettenbüttel, Eutzen, Fahrenhorst, Flettmar, Gamsen, Gannerwinkel, Gerstenbüttel, Gifhorn, Gilde, Glüsingen, Grassel, Gravenhorst, Groß Oesingen, Groß Schwülper, Großes Moor, Grußendorf, Hagen, Hahnenhorn, Hankensbüttel, Hillerse, Höfen, Hoitlingen, Isenbüttel, Isenhagen, Jelpke, Jembke, Kaiserwinkel, Kakerbeck, Kästorf, Klein Oesingen, Knesebeck, Küstorf, Lagesbüttel, Langwedel, Leiferde, Lessien, Lingwedel, Lüben, Lüsche, Mahnburg, Mahrenholz, Mainholz, Martinsbüttel, Masel, Meine, Meinersen, Müden, Neubokel, Neudorf-Platendorf, Obernholz, Oerrel, Ohnhorst, Ohof, Ohrdorf, Osloß, Parsau, Päse, Plastau, Pollhöfen, Rade, Radenbeck, Räderloh, Repke, Rethen, Ribbesbüttel, Rolfsbüttel, Rötgesbüttel, Rothemühle, Rühen, Sassenburg, Schneflingen, Schönewörde, Schweimke, Schwülper, Seershausen, Sprakensehl, Steimke, Steinhorst, Stöcken, Stüde, Suderwittingen, Tappenbeck, Teichhgut, Teschendorf, Tiddische, Transvaal, Triangel, Tülau, Ummern, Voitze, Volkse, Vollbüttel, Vordorf, Vorhop, Wagenhoff, Wahrenholz, Walle, Warmse, Warxbüttel, Wasbüttel, Weddersehl, Wedelheine, Wedesbüttel, Weissenberge, Weißes Moor, Wentorf, Wesendorf, Westerbeck, Westerholz, Wettendorf, Wettmershagen, Weyhausen, Wierstorf, Wilsche, Winkel, Wiswedel, Wittingen, Wollerstorf, Wunderbüttel, Zahrenholz, Zasenbeck, Zicherie, 29365, 29367, 29369, 29378, 29379, 29386, 29392, 29393, 29396, 29399, 38179, 38465, 38467, 38468, 38470, 38471, 38473, 38474, 38476, 38477, 38479, 38518, 38524, 38527, 38528, 38530, 38531, 38533, 38536, 38539, 38542, 38543, 38547, 38550, 38551, 38553, 38554, 38556, 38557, 38559, Feuerwehrpresse, Nachrichten, Fotos, Videos, New's, Feuerwehrmagazin, Presse, Einsatzreporter, Pressestelle, Polizeibericht, Einsatzbericht, Pressestelle, Feuerwache, Streifenwagen, Verkehrsbeobachtung , Unfall, Straftat, Einbruch, Verkehrunfall, Verkehrsunfallflucht, Vermisst, Unglück, Rettungseinsatz, Rettungsdienst, Gefahrgutunfall, Chemieschutz, Notfall, Überfall, Feuerwehreinsatz, Retten, Löschen, Bergen, Schützen, Freund und Helfer, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Blaulicht, Martinshorn, Notarzt, Rettungshubschrauber, Schnell Einsatz Gruppe, SEG, Bergung, DRK, Deutsches Rotes Kreuz, THW, Technisches Hilfswerk, Bundeswehr, Bundespolizei, Zoll, Notruf, 112, 110, Tankumsee, Bernsteinsee, erikasee, otterzenrum, mühlenmuseum, landkreis,  A39, A2, A391, B4, B188, B214, B244, B248, K114, Bundesstraße, Landesstraße, Kreistraße, GIFHORN, BRAUNSCHWEIG, WOLFSBURG, PEINE, HANNOVER, CELLE, verkehrsunfall gifhorn, feuerwehr gifhorn einsätze, blaulichtreport wolfsburg, polizei meinersen, unfall b4 meine heute, polizei nachrichten brome

Diese Website nutzt Cookies. Details dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen. Durch weitere Nutzung der Website geben Sie uns Ihre Zustimmung zur Nutzung der Cookies.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen