Blaulicht Retter Gifhorn

Blaulicht Presseberichte aus dem Landkreis Gifhorn

Pressespiegel - Einsatze der Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst
DEUTSCHLAND REPORT, NIEDERSACHSEN und REGIONALE PRESSE
Meldungen aus dem Landkreis Gifhorn

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

+++ MELDUNG +++ 11.11.2018 - Polo kracht in Brückengeländer; Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser; Trunkenheitsfahrten durch Verkehrskontrollen aufgedeckt; Hochwertiger Pkw, der Marke Tesla, entwendet + 10.11.2018 - Unfallflucht in Gifhorn; Autodiebe in der Gifhorner Südstadt; Wohnungseinbrüche in Isenbüttel; Tempomessung in Allenbüttel + 07.11.2018 - Enkeltrick im Papenteich + 06.11.2018 - B 188: Polizei-Auto bei Einsatzfahrt verunglückt, Baum stürzt um: Mann schwer verletzt, Unfall bei Wichelnförth/ Polizei sucht Zeugen + 05.11.2018 - Polo landet nach Unfall auf dem Dach +++/+++ http://gifhorner.blaulicht-retter.de/index.php/145-2018-45 ] #GifhornerBlaulichtRetter

Blaulicht Aktuell 05.11. - 11.11.18

AKTUELL: 11.11.2018 - Polo kracht in Brückengeländer; Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser; Trunkenheitsfahrten durch Verkehrskontrollen aufgedeckt; Hochwertiger Pkw, der Marke Tesla, entwendet 

 
11.11.2018
 
Polo kracht in Brückengeländer
 

Zwei Leichtverletzte und ein völlig demolierter Kleinwagen: Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Samstagabend auf der Lüneburger Straße/Ecke Torstraße in Gifhorn ereignet hat.

Zwei Leichtverletzte: Ein Polo krachte Samstagabend in Gifhorn in ein Brückengeländer. Quelle: Michael Franke

Gifhorn. Ein 19-jähriger Gifhorner sei gegen 23.14 Uhr mit seinem VW-Polo – in dem Wagen befanden sich drei weitere Mitinsassen – aus Fahrtrichtung Celler Straße gekommen, berichtet eine Sprecherin der Gifhorner Polizei.
Beim Durchfahren des Kurvenbereiches sei der 19-Jährige dann mit seinem Wagen auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen gekommen. „Unfallursache dürfte vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit sein“, so die Sprecherin der Gifhorner Polizei.

Polo kracht in Brückengeländer
Der Polo sei außer Kontrolle geraten und im Anschluss in das Brückengeländer Ecke Torstraße/Lüneburger Straße gekracht.
Dabei habe sich der 19-Jährige Fahrer leichte Verletzungen zugezogen. Ebenfalls leicht verletzt wurde ein Mitfahrer. Zwei weitere Insassen in dem Kleinwagen kamen mit dem Schrecken davon. Sie blieben unverletzt.
  
Leichtverletzt ins Gifhorner Krankenhaus
Am Einsatzort waren auch Rettungswagen und ein Notarzt. Die beiden Leichtverletzten kamen in das Gifhorner Klinikum.
Am Fahrzeug entstand laut Polizei Totalschaden. Auch das Brückengeländer wurde bei dem Unfall stark demoliert.
 
Von Uwe Stadtlich/Aller-Zeitung
 
 
 
Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser
Schwülper und Müden (ots) - In den Abendstunden, 18:00 bis 22:00 Uhr, des 09. und 10.11.2018 kam es durch bislang unbekannte Täter zu zwei Wohnungseinbrüchen.
Am 09.11.2018 wurde das Badezimmerfenster eines Einfamilienhauses in Müden, Osterberg, gewaltsam geöffnet, nachdem zuvor ein Eindringen in das Haus durch die Haustür und weitere Fenster gescheitert war. Anschließend wurde das Haus betreten und nach Wertgegenständen durchsucht. Nur einen Tag später, am 10.11.2018, wurde ebenfalls durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus in Schwülper, Wittekamp, eingedrungen. Offensichtlich wurde auch dieses Haus von den Tätern durchsucht. Entwendet wurden in beiden Fällen Schmuck und Bargeld.
Sachdienliche Hinweise, in Bezug auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge zur Tatzeit, bitte unter der Telefonnummer 05371/9800 bei der Polizei in Gifhorn zu melden.
 
 
Trunkenheitsfahrten durch Verkehrskontrollen aufgedeckt
Stadtgebiet Gifhorn (ots) - Zur Senkung der Verkehrsunfallzahlen wurden vermehrt Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Gifhorn durchgeführt, bei denen die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer, sowie deren Fahrzeuge überprüft wurden.
Dabei wurden zwei Trunkenheitsfahrten, höchster Wert 2,31 Promille, und eine Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein weiterer Fahrzeugführer war nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Den Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurden Strafverfahren eingeleitet.

Hochwertiger Pkw, der Marke Tesla, entwendet
Kornblumenweg, Rötgesbüttel (ots) - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 08./09.11.2018, ist es in Rötgesbüttel zum Diebstahl eines Tesla gekommen. Dieser stand zur Tatzeit unter dem Carport am Haus des Geschädigten. Die Schadenshöhe wird auf 60.000 Euro geschätzt.
Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen zur Tatzeit bitte unter der Telefonnummer 05371/9800 bei der Polizei in Gifhorn zu melden.
 
 
10.11.2018
 
Unfallflucht in Gifhorn
Gifhorn (ots) - Gifhorn, Herzog-Franz-Straße 4 Donnerstag, 01.11.2018, 10:15 - 11:15h,
Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich in der vergangenen Woche in der Gifhorner Innenstadt ereignet hat.
Unfallort war der öffentliche Parkplatz hinter dem Gebäude Herzog-Franz-Straße Nummer 4 (CEKA-Kaufhaus).
Eine Fahrzeugführerin parkte am Donnerstag, 1. November, zwischen 10.15 Uhr und 11.15 Uhr mit einem dunklen, petrolfarbenen Skoda Octavia Kombi links neben einem silbernen VW Touran ein und beschädigte diesen beim Ausparken hinten links.
Die Fahrerin verließ anschließend die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Die Polizei möchte nun wissen: Hat jemand den Vorfall beobachtet? Ist ein solches Fahrzeug mit Beschädigungen, vermutlich vorn rechts, aufgefallen? Auch die Verursacherin selbst wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 05371/9800 bei der Polizei in Gifhorn zu melden.
 

Autodiebe in der Gifhorner Südstadt
Gifhorn (ots) - Gifhorn, Borsigstraße / Röntgenstraße 07.11.2018 bis 08.11.2018
Bislang unbekannte Autodiebe schlugen in der Nacht zum Donnerstag in der Gifhorner Südstadt zu. Sie entwendeten zwei betagte Pkws der Marke BMW im Gesamtwert von 16.000 Euro.
Zwischen Mittwochabend, 22 Uhr und Donnerstagmorgen, 6.40 Uhr entwendeten die Täter einen am Fahrbahnrand der Benzstraße/Ecke Borsigstraße abgestellten, schwarzen 5-er BMW eines 23-jährigen Gifhorners mit dem Kennzeichen GF-YM 69 im Wert von rund 6.000 Euro.
Nur 150 Meter entfernt von diesem Tatort, auf einem Stellplatz an der Röntgenstraße, hatte ein 32-jähriger Gifhorner seinen hellblauen 3-er BMW mit dem Kennzeichen BRA-PX 888 im Wert von zirka 10.000 Euro am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr geparkt und den Diebstahl am nächsten Morgen gegen 8 Uhr bemerkt.
Um sachdienliche Hinweise zu beiden Diebstählen oder zum Verbleib der Fahrzeuge bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.
 

Wohnungseinbrüche in Isenbüttel
Isenbüttel (ots) - Isenbüttel, Ahornweg und Triftweg 07.11.2018, 14.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Bislang unbekannte Wohnungseinbrecher schlugen am frühen Mittwochabend in der Nähe des Einkaufszentrums am Reuteranger in Isenbüttel zu. In einem Fall erbeuteten sie Schmuck und Bargeld.
Zwischen 18.45 Uhr und 21.30 Uhr hebelten die Täter ein rückwärtiges Fenster eines Einfamilienhauses im Ahornweg auf und gelangten auf diesem Weg ins Gebäude. Dort durchsuchten sie mehrere Räume nach Wertsachen und entwendeten schließlich Bargeld in derzeit nicht bekannter Höhe sowie diversen Schmuck.
Nur hundert Meter Luftlinie von diesem Tatort entfernt hebelten vermutlich dieselben Täter ein rückwärtiges Kellerfenster eines Einfamilienhauses im Triftweg auf, um in das Gebäude einzudringen. Nach dem Durchsuchen der Kellerräume hebelten die Täter eine Zwischentür zu den Wohnräumen auf und durchsuchten auch diese nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Der Einbruch ereignete sich zwischen 14.30 Uhr und 19.45 Uhr.
Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in der Nähe der Tatorte bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.
 

Tempomessung in Allenbüttel
Calberlah (ots) - Calberlah, OT Allenbüttel, Lange Straße 06.11.2018, 10.15 Uhr bis 12.15 Uhr
Beamte des Polizeikommissariats Meine führten am Dienstagvormittag eine Tempomessung in Allenbüttel durch. Hierzu hatten sie sich mit dem Lasermessgerät an der Langen Straße (Ortsdurchfahrt) postiert.
Innerhalb von zwei Stunden konnten zehn Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 36-jähriger aus Calberlah, der mit seinem Mercedes bei erlaubtem Tempo 50 mit 78 km/h an der Messstelle vorbeiraste. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass der 36-jährige keine Fahrerlaubnis besitzt und darüber hinaus unter Drogeneinfluss fuhr. Entsprechende Strafverfahren gegen den Calberlaher wurden eingeleitet.
Auch zukünftig wird die Polizei an dieser Stelle Geschwindigkeitsmessungen durchführen.
 
 
07.11.2018 
 
Enkeltrick im Papenteich

Meine / Rötgesbüttel (ots) - Meine / Rötgesbüttel 06.11.2018
Es hört nicht auf: Verstärkt treiben derzeit wieder Telefonbetrüger im Landkreis Gifhorn ihr Unwesen. Dabei versuchen die unbekannten Täter vornehmlich ältere Mitbürger mittels der seit vielen Jahren bekannten "Enkeltrick"-Masche um Tausende von Euro zu erleichtern.
 
Eine bislang unbekannte Frau rief aktuell bei zwei Opfern, einer 67- und einer 84-jährigen mit unterdrückter Rufnummer an, gab sich als Bekannte aus und bat die Seniorinnen um 20.000 Euro Bargeld für die Anzahlung einer Eigentumswohnung.
 
Die 67-jährige aus Rötgesbüttel konnte den Betrugsversuch nach Rückruf bei der echten Verwandten im Vorfeld aufklären, die 84-jährige aus Meine ging jedoch auf die Bitte der Täter ein und händigte die geforderte Geldsumme aus. In diesem Fall übergab sie das Geld einer bislang unbekannten männlichen Person vor ihrer Haustür.
 
In beiden Fällen war die Anruferin eine Frau jüngeren Alters, die sich als Verwandte vorstellte und für den Kauf einer Wohnung um einen Kurzkredit in Form einer größeren Summe Bargeldes bat. Auch in den beiden o. a. Fällen gelang es der Täterin bei den Einleitungsgesprächen, Verwandtschaftsverhältnisse und entsprechende Namen aus den Angerufenen herauszubekommen.
Da die Täter für solche Fragestellungen geschult sind, gelingt diese Kontaktaufnahme sehr oft. Ist ein Vertrauensverhältnis hergestellt, werden die Opfer gezielt von den Tätern unter Druck gesetzt und zur Übergabe des Bargeldes an den vermeintlichen Verwandten gebracht. Abholer des Geldes sind jedoch nicht die Anrufer selbst, sondern immer eine angebliche Freundin oder ein angeblicher Freund.
 
Sollten Sie oder Ihre Angehörigen Empfänger eines betrügerischen Anrufes werden, geben Sie niemals am Telefon persönliche Daten an unbekannte Personen heraus. Des Weiteren bittet die Polizei auch Familienangehörige, Kinder und Enkel von älteren Mitbürgern, diese auf die Gefahren des sogenannten Enkeltricks hinzuweisen. Informieren Sie zudem die Polizei über den Anruf, auch wenn es nicht zu einem Schadensfall gekommen sein sollte.
 
 
06.11.2018
 
B 188: Polizei-Auto bei Einsatzfahrt verunglückt
 
Vier Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagmittag auf der B 188 bei Meinersen, an dem auch ein Polizeiwagen beteiligt war, der nach Böckelse zu einem verunglückten Waldarbeiter unterwegs war.
 
Auf der Fahrt zum Einsatz: Ein Polizei-Auto stieß auf der B 188 gegen einen Golf. Quelle: Cagla Canidar

Meinersen. Der Streifenwagen, besetzt mit zwei Polizeibeamten im Alter von 39 und 55 Jahren sowie einem 17-jährigen Fachoberschul-Praktikanten, war auf einer Einsatzfahrt nach Böckelse und fuhr in Richtung Ahnsener Kreisel. An der Kreuzung zur Dieckhorster Straße querte eine 73-jährige aus Müden/Aller mit ihrem VW Golf die B 188 aus Meinersen kommend in Richtung Gewerbegebiet.
Die Schuldfrage ist noch nicht geklärt
Der Streifenwagen stieß gegen die Beifahrerseite des Golfs und wurde anschließend gegen den dortigen Ampelmast geschleudert. Bei der Kollision zogen sich alle vier Beteiligten leichte Verletzungen zu und wurden mit Rettungswagen in umliegende Kliniken nach Gifhorn, Celle und Braunschweig gebracht. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Eine Spezialfirma musste ausgelaufene Betriebsstoffe an der Unfallstelle aufnehmen. Daher musste die Dieckhorster Straße/Zufahrt zum Gewerbegebiet bis kurz nach 16 Uhr voll gesperrt werden. Vor Ort war auch ein Team der Volkswagen-Unfallforschung. Die genaue Unfallursache steht derzeit noch nicht fest und muss noch ermittelt werden. Der Streifenwagen war auf dem Weg zu einem verunglückten Waldarbeiter.
Redaktion Aller-Zeitung

Baum stürzt um: Mann schwer verletzt
 
Schlimmer Unfall im Wald: Vermutlich bei Sägearbeiten stürzte am Dienstagmittag ein Baum auf einen 48-Jährigen. Er erlitt schwerste Verletzungen.
 
Böckelse: Ein Mann verletzte sich schwer bei Baumfällarbeiten. Quelle: Cagla Canidar

Böckelse. Der Alarm ging bei der Rettungsleitstelle gegen 11.40 Uhr am Dienstag ein: Gemeldet wurde ein schwerst Verletzter, der unter einem Baum lag. Um dem Mann zu helfen, musste zunächst die Freiwillige Feuerwehr zu Hilfe geholt werden, denn die Zufahrt für den Rettungsdienst in das Waldgebiet gestaltete sich schwierig. Auch der Rettungshubschrauber kam nicht nah an den Unfallort, musste rund 600 Meter entfernt landen.
Als die Rettungskräfte eintrafen, lag der Mann dann nicht mehr unter dem Baum. Nach ersten Erkenntnissen muss der Baum sich bei Sägearbeiten gelöst haben und ist dann auf den Mann gestürzt. Der Rettungshubschrauber flog den Verletzten nach Hannover.
Redaktion Aller-Zeitung
Unfall bei Wichelnförth/ Polizei sucht Zeugen

Oesingen (ots) - Oesingen, OT Wichelnförth, Bundesstraße 4 04.11.2018, 08.55 Uhr
Die Polizei in Wesendorf sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Sonntag auf der Bundesstraße 4 nördlich von Wichelnförth ereignet hat.
Ein 42-jähriger aus Wagenhoff fuhr mit seinem dunkelgrauen Audi A 3 Sportback auf der B 4 in Richtung Groß Oesingen. Gegen 8.55 Uhr kam ihm kurz hinter der Ortschaft Wichelnförth auf seiner Fahrspur ein Pkw entgegen, der einen anderen Pkw überholte. Der 42-jährige wich mit seinem Fahrzeug nach rechts aus, geriet auf den unbefestigten Grünstreifen und touchierte mit der Beifahrerseite einen Leitpfosten. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von mehr als 2.000 Euro an seinem Auto.
Der unbekannte Verursacher setzte seine Fahrt in Richtung Gifhorn fort. Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen, eventuell den Fahrer des überholten Pkw, sich unter der Telefonnummer 05376/97390 zu melden.
 
 
05.11.2018
 
Polo landet nach Unfall auf dem Dach
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Sonntagabend auf der Kreisstraße 34 zwischen Wilsche und Gamsen.
 
Schwerer Unfall: Ein Polo landete am Sonntagabend nach einem Unfall auf dem Dach. Quelle: Cagla Canidar
 
Eine 18-jährige aus Wilsche fuhr mit ihrem VW Polo gegen 21.50 Uhr in Richtung Gamsen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Pkw auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenbaum. Anschließend kippte das Auto um und landete auf dem Dach. Die 18-Jährige wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Wolfsburg gebracht werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

Blaulicht Retter GF

Abbesbüttel, Adenbüttel, Ahnebeck, Ahnsen, Allenbüttel, Allersehl, Alt Isenhagen, Altendorf, Ausbüttel, Barwedel, Bechtsbüttel, Behren, Benitz, Bergfeld, Betzhorn, Blickwedel, Böckelse, Boitzenhagen, Bokel, Bokensdorf, Boldecker Land, Bottendorf, Brechtorf, Brome, Calberlah, Croya, Dalldorf, Dannenbüttel, Darrigsdorf, Dedelstorf, Didderse, Dieckhorst, Edesbüttel, Ehra, Ehra-Lessien, Eickhorst, Eischott, Emmen, Erpensen, Ettenbüttel, Eutzen, Fahrenhorst, Flettmar, Gamsen, Gannerwinkel, Gerstenbüttel, Gifhorn, Gilde, Glüsingen, Grassel, Gravenhorst, Groß Oesingen, Groß Schwülper, Großes Moor, Grußendorf, Hagen, Hahnenhorn, Hankensbüttel, Hillerse, Höfen, Hoitlingen, Isenbüttel, Isenhagen, Jelpke, Jembke, Kaiserwinkel, Kakerbeck, Kästorf, Klein Oesingen, Knesebeck, Küstorf, Lagesbüttel, Langwedel, Leiferde, Lessien, Lingwedel, Lüben, Lüsche, Mahnburg, Mahrenholz, Mainholz, Martinsbüttel, Masel, Meine, Meinersen, Müden, Neubokel, Neudorf-Platendorf, Obernholz, Oerrel, Ohnhorst, Ohof, Ohrdorf, Osloß, Parsau, Päse, Plastau, Pollhöfen, Rade, Radenbeck, Räderloh, Repke, Rethen, Ribbesbüttel, Rolfsbüttel, Rötgesbüttel, Rothemühle, Rühen, Sassenburg, Schneflingen, Schönewörde, Schweimke, Schwülper, Seershausen, Sprakensehl, Steimke, Steinhorst, Stöcken, Stüde, Suderwittingen, Tappenbeck, Teichhgut, Teschendorf, Tiddische, Transvaal, Triangel, Tülau, Ummern, Voitze, Volkse, Vollbüttel, Vordorf, Vorhop, Wagenhoff, Wahrenholz, Walle, Warmse, Warxbüttel, Wasbüttel, Weddersehl, Wedelheine, Wedesbüttel, Weissenberge, Weißes Moor, Wentorf, Wesendorf, Westerbeck, Westerholz, Wettendorf, Wettmershagen, Weyhausen, Wierstorf, Wilsche, Winkel, Wiswedel, Wittingen, Wollerstorf, Wunderbüttel, Zahrenholz, Zasenbeck, Zicherie, 29365, 29367, 29369, 29378, 29379, 29386, 29392, 29393, 29396, 29399, 38179, 38465, 38467, 38468, 38470, 38471, 38473, 38474, 38476, 38477, 38479, 38518, 38524, 38527, 38528, 38530, 38531, 38533, 38536, 38539, 38542, 38543, 38547, 38550, 38551, 38553, 38554, 38556, 38557, 38559, Feuerwehrpresse, Nachrichten, Fotos, Videos, New's, Feuerwehrmagazin, Presse, Einsatzreporter, Pressestelle, Polizeibericht, Einsatzbericht, Pressestelle, Feuerwache, Streifenwagen, Verkehrsbeobachtung , Unfall, Straftat, Einbruch, Verkehrunfall, Verkehrsunfallflucht, Vermisst, Unglück, Rettungseinsatz, Rettungsdienst, Gefahrgutunfall, Chemieschutz, Notfall, Überfall, Feuerwehreinsatz, Retten, Löschen, Bergen, Schützen, Freund und Helfer, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Blaulicht, Martinshorn, Notarzt, Rettungshubschrauber, Schnell Einsatz Gruppe, SEG, Bergung, DRK, Deutsches Rotes Kreuz, THW, Technisches Hilfswerk, Bundeswehr, Bundespolizei, Zoll, Notruf, 112, 110, Tankumsee, Bernsteinsee, erikasee, otterzenrum, mühlenmuseum, landkreis,  A39, A2, A391, B4, B188, B214, B244, B248, K114, Bundesstraße, Landesstraße, Kreistraße, GIFHORN, BRAUNSCHWEIG, WOLFSBURG, PEINE, HANNOVER, CELLE, verkehrsunfall gifhorn, feuerwehr gifhorn einsätze, blaulichtreport wolfsburg, polizei meinersen, unfall b4 meine heute, polizei nachrichten brome

Diese Website nutzt Cookies. Details dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen. Durch weitere Nutzung der Website geben Sie uns Ihre Zustimmung zur Nutzung der Cookies.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen